Dr. Birgit Wegerich-Bauer
Waldorfschule Bad Nauheim


Wissenschaftlicher Vortrag
Begabungsförderung innerhalb der Waldorfpädagogik


Vortragszeit
Donnerstag, den 20.09.2018, von 17:30 bis 18:00 Uhr

Vortragsort
Raum S2

Abstract

Jahrzehntelang stand die Waldorfpädagogik im Ruf keine geeignete Schulform für begabte Kinder zu sein. Das soll sich nun ändern. Mit der Frankfurter Initiative zur Förderung von begabten Kindern an Waldorfschulen nehmen sich Waldorflehrer/innen der Thematik an. "Hochbegabung - was steckt dahinter?" Ein menschenkundliches Hochbegabtenmodell, entwickelt von Frau Dr. Birgit Wegerich-Bauer, ist Grundlage für die Entwicklung von entsprechenden Bildungsmaßnahmen und Förderansätzen. Dieser Vortrag richtet sich an alle, die an einem anderen Ansatz innerhalb der Begabtenthematik interessiert sind und das Thema aus Sicht der von Rudolf Steiner entwickelten Menschenkunde beleuchten möchten.

Zur Person

Frau Dr. Wegerich-Bauer ist promovierte Kunsthistorikerin und Diplom Waldorfpädagogin. Sie unterrichtet an der Waldorfschule Wetterau das Fach Kunst ab der 9. Klasse.
Seit ihrer Abschlussarbeit über das Thema „Hochbegabung in der Waldorfpädagogik“ im Jahr 2014 ist Frau Dr. Wegerich-Bauer Dozentin für Hochbegabung am Lehrerseminar für Waldorfpädagogik in Frankfurt.