PD Dr. Anke Redecker
Bonner Zentrum für Lehrerbildung


Wissenschaftlicher Vortrag
Bildungsgerecht fördern. Zum Verhältnis von Leistungsentwicklung und Anerkennungstheorie

Vortragszeit
Donnerstag, den 20.09.2018, von 17:30 bis 18:00 Uhr

Vortragsort
Raum S8

Abstract

Wie kann Anerkennungstheorie zur gerechten Förderung in der Schule und damit zur Leistungsentwicklung beitragen? Wird Bildungsgerechtigkeit durch eine in Interaktion anzuregende und zu begleitende methodische Auseinandersetzung mit Lerninhalten angestrebt, so rücken Lehrpersonen mit ihren Aufgaben des Diagnostizierens, Ermutigens und passgenauen Unterrichtens in den Fokus. Lernenden die ihrem Begabungsprofil entsprechende Förderung zukommen zu lassen, bedeutet, Leistungsprofile als dynamische, in Lehr-Lern-Szenarien stets neu herauszufordernde zu berücksichtigen. So können Lernende als Bildungssubjekte anerkannt werden, die sowohl in ihrer individuellen Begrenztheit als auch hinsichtlich ihrer Potenziale an- und ernstgenommen werden.

Zur Person

PD Dr. Anke Redecker, Universität Bonn, Bonner Zentrum für Lehrerbildung, Arbeitsbereich Bildungswissenschaften\nForschungsgebiete: Allgemeine Pädagogik, Bildungsphilosophie, Heterogenität\n.